Buchtipp: Stephen King, das Leben und das Schreiben

Bereits vor zwei  Jahren,  gab mir die Autorin Silke Porath den Buchtipp:

Steven King: Das Leben und das Schreiben.

Damals habe ich es am selben Tag bei Amazon bestellt, die ersten Seiten gelesen, um es dann (aus welchen Gründen auch immer, vielleicht war es Faulheit) ins Regal zu legen.

Heute viel es mir wieder in die Hände. Liebes Schicksal, falls du mich hörst: Ich brülle vor Glück – danke, dass es dich gibt.

Im Gegensatz zu meinem ersten Leseversuch (bei dem ich die ersten Seite der Lektüre müde und angestrengt überflog), habe ich den unbezahlbaren Lehrstoff gierig verschlungen. Das Vorwort sowie das Kapitel über sein Leben, habe ich diesmal kackendreist ignoriert.

Nur damit ihr es wisst, ich habe in meinem Leben noch nie ein Buch von Stephen King gelesen. Schaue ich mir einen Horrorfilm von ihm an, bin ich danach fix und fertig. Ich hasse es. Gebe zu, dass ich eine verdammte Angst davor habe. Ich kann nicht mehr schlafen, habe Albträume und bilde mir ein, dass das knacksen des Dachholzes in Wirklichkeit Church´s Lechzen ist.

So sehr Stephen mich mit seinen Figuren zu Tode erschreckt, so sehr fasziniert mich seine Beschreibung wie es überhaupt dazu kommen kann.

In dem Kapitel, die Werkzeugkiste erklärt er, welche Werkzeuge notwendig sind um ein guter Autor zu werden.

In dem Kapitel, das Schreiben geht er an´ s Eingemachte. Er katapultiert  den Leser in die Kunst des Schreibens  und lässt dabei keine andere Wahl, als seine Ansichten (die oft unglaublich humorvoll geschildert sind) zu verstehen. Seine Tipps zum Überarbeiten des eigenen Manuskriptes sind einen Sack voll Gold wert.

Ich bin jetzt völlig wuschig, kann es kaum erwarten den Rest zu lesen und anzuwenden.

Meine Fresse – der Herr hat es aber auch so was von drauf.  Chapeau, Meister King!

Eure Luise

Advertisements

7 Gedanken zu “Buchtipp: Stephen King, das Leben und das Schreiben

  1. luiseshorty sagt:

    Liebe Theresa, danke für Deinen Hinweis. Vielleicht muss ich mich einfach mal an seine Bücher wagen, damit ich a) mehr von ihm lerne und b) ihn besser kennenlerne. Nein, nicht nur vielleicht! Ich werde mir Eines bestellen. Und fang ganz vorsichtig mit Green Mile an. Danke!

    Gefällt mir

  2. sl4lifestyle sagt:

    Danke, für Deinen Tipp! Ich habe es auch noch unbelesen auf dem Schreibtisch liegen. Jetzt, nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe, werde ich mich mal näher damit beschäftigen.
    Schöne Woche und Danke fürs Folgen. Freut mich sehr.
    LG
    Sabine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s